Die Tennis-Offensive in Bayern - Neues ATP Turnier in Ismaning

Bei der Premiere des ATP Challenger-Turniers WOLFFKRAN Open, dass auf der Anlage des TC Ismaning stattfand, waren einige der besten deutschen Tennisprofis, sowie vielversprechende nationale und internationale Nachwuchstalente vertreten. Leider musste unsere fränkische Hoffnung Maximilian Marterer (TOP 100) das Turnier kurzfristig absagen. Der an Nr. 1 gesetzte Marterer hätte sicherlich noch den einen oder anderen fränkischen Besucher angezogen. Aber auch ohne ihn war das Turnier hochkaratig besetzt. Neben dem 32-jährigen Deutsch-Jamaikaner Dustin Brown – bekannt für seine unkonventionelle Spielweise sowie seine markanten Dreadlocks – sind die frischgebackenen Davis-Cup Spieler Tim Pütz und Yannik Hanfmann beim sportlich bedeutendsten deutschen Indoor-Herrenturnier angetreten.

 

Wir von Tennis in Franken haben das Turnier am Samstag den 20.10 besucht und können den Besuch dieses Turniers allen Tennisfans nur wärmstens empfehlen. Es herrschte eine sehr familäre, aber auch eine sehr professionelle Turnieratmosphäre.

Mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm inkl. einer interessanten Preisverlosungen (z.B. Völkl-Ski, Jochen Schweizer Arena Gutscheine, Wellnesshotel Gutscheine) wurde dem Zuschauer neben den tennisspezifischen Spitzenleistungen noch jede Menge weitere Schmankerl angeboten.

 

Das sportliche Highlight war am Samstag sowieso geboten. Im ersten Halbfinale standen sich die an Nr. 2 und 3 gesetzten deutschen Daviscup Spieler Dustin Brown und Yannik Hanfmann gegenüber. Als leichter Favorit ging hier wohl Dustin in die Partie, schon aufgrund der Tatsache, dass er die beiden letzten Aufeinandertreffen gewinnen konnte. Gespielt wurde auf einen schnellen, roten Teppichbelag mit dem beide Spieler jedoch gleichermaßen gut zurechtkamen. Der erste Satz war hart umkämpft, wobei Brown hier das flexiblere Spiel zeigte, jedoch sich nicht entscheidend von dem sehr konstant und konzentriert spielenden Hanfmann absetzen konnte. Nach einigen Weltklasse Ballwechsel im Tie Break konnte am Ende Dustin mit einem Aufschlag-Ass diesen für sich entscheiden. Diesmal kämpfte sich der an Nr. 3 gesetzte Hanfmann wieder ins Spiel zurück und konnte im 2. Satz mit seinem konstanten und druckvollen Grundlinienspiel das variantenreiche Spiel von Dustin einmal breaken und den Satz mit 6:3 für sich entscheiden. Ein weiteres Break gelang ihn dann im 11. Spiel des dritten Satzes zum Stande von 6:5. Sein anschließendes Aufschlagspiel gewann er dank seines starken Service souverän und zog nach einem spannenden und auch von sportlicher Sicht klasse Tennisspiel ins Finale ein.

 

Im zweiten Halbfinale trafen Lorenzo Sonego und Mateo Donati zwei 22-jährige Italiener aufeinander. Hier entwickelte sich ebenfalls ein gutes und insbesondere von schnellem Grundlinienspiel gekennzeichnetes Tennismatch, welches am Ende Lorenzo Sonego, der letztes Wochenende seinen ersten ATP Titel gewinnen konnte, verdient für sich entscheiden konnte.

 

Somit kommt es am Sonntag zu einem Finale Hanfmann gegen Sonego in dem sich Hanfmann durchaus realistische Siegchancen ausrechnen kann, falls er die konstante Leistung vom Samstag nochmals abruft. Die Zuschauer werden auch hier ihr kommen definitiv nicht bereuen müssen.

 

Im abschließenden Doppel konnte Dustin Brown auch noch mit einem Erfolgserlebnis beenden. An der Seite seines Partners Tim Pütz erreichte er das Endspiel des Doppelwettbewerbs der WOLFFKRAN Open. Die beiden Deutschen besiegten Tomasz Bednarek aus Polen und den Niederländer David Pel 6:3, 6:4.

 

Wahrscheinlich werden die Endspiele am Sonntag ab 13:30 wieder absolutes Spitzentennis zeigen und die Leistungen der beteiligten Spieler von den Zuschauern mit viel Applaus gewürdigt werden. Ich wünsche allen Fans von Tennis-in-Fanken, dass sich dieses Turnier über Jahre hinweg halten kann und die verdienten Zuschauerzahlen erreicht werden. Dieses Turnier macht Appetit auf mehr.

 

Ich kann einen Besuch im nächsten Jahr auch zum Wohle der Bayrischen Tennisszene nur dringend empfehlen.

PS: Die Finalspiele wurden gerade abgeschlossen. Yannik gewann in einem spannenden Finale in drei Sätzen. Das Doppel haben Dustin und Tim leider knapp verloren.

 

Fazit: Super Turnier, Super Spiele – Weiter so!!!!!!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0