Deutschlands TOP Ranglistenspieler geben sich die Ehre – stark besetztes Tennisturnier „TCS Open Men 2017“ startet am 14. September

Wir können uns freuen: auf viele interessante Ballwechsel, auf spannende Matches, auf Tempo, Spielwitz und Spitzentennis! Bei den erstmals stattfindenden „TCS Open Men 2017 powered by Tretorn und Clever Eigenheim“, ein DTB Ranglistenturnier im Rahmen der German Masters Series, treffen deutsche Spitzenspieler auf regionale Tenniscracks und kämpfen auf der Anlage des TC Schönbusch Aschaffenburg um wertvolle Punkte für die Deutsche Rangliste sowie um ein Preisgeld von insgesamt 7.500 Euro – allein dem Sieger winkt mit 3.000 Euro ein stattlicher Scheck.

Angeführt wird die Setzliste vom 26jährigen Marvin Netuschil, der für den „Tennispark Versmold“ in der zweiten Bundesliga das Racket schwingt – er belegt in der Deutschen Rangliste derzeit den 24. Platz. Auf Position 2 folgt der Weinheimer Jonas Lütjen mit DR-Ranglistenposition 35 – er spielt für den Weinheimer TC 1902 in der deutschen Eliteliga. Mit Marko Lenz (Pforzheim), Frank Wintermantel (Weinheim), Kim Möllers (Hamburg), Daniel Müller (Weinheim), David Eisenzapf (Hamburg), Nils Brinkmann (Leingarten) und Ivan Mantilla Gomez (Tübingen) tummeln sich weitere Tennis-Asse aus den TOP-100 der deutschen Tennisrangliste.

 

Aus lokaler Sicht möchte Philipp Sauer vom Ausrichterverein TC Schönbusch Aschaffenburg (DR 200) für die eine oder andere Überraschungen sorgen, neben ihm haben es noch der 15jährige Jakob Cadonau (DR 441), Philipp Kunkel (DR 556) und Max Wolz – alle aus der zukünftigen Bayerligamannschaft des TC Schönbusch Aschaffenburg – in das Hauptfeld der „TCS Open Men 2017 powered by Tretorn und Clever Eigenheim“ geschafft.

 

Über die Qualifikation können noch weitere regionale und Aschaffenburger Spieler das Hauptfeld erreichen – hier kämpfen aus regionaler Sicht Andreas Ullrich (TVA 1860 Aschaffenburg), Andre Staab (TC Schönbusch Aschaffenburg, Felix Elsesser (TC Schönbusch) und Philip Florig um einen der acht Plätze im Hauptfeld – aber auch hier hängen die Trauben hoch und das Erreichen des Hauptfeldes wäre ein großer Erfolg.

 

Beginnen wird das hochklassige Tennis-Turnier am Donnerstag mit den Partien der Qualifikation, das Hauptfeld startet am Freitag. Der Eintritt ist kostenfrei, der TC Schönbusch Aschaffenburg, freut sich auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer – neben dem Damenweltranglisten Schönbusch Open bietet sich hier eine weitere Möglichkeit, Spitzentennis am Schönbusch zu erleben.

 

Foto: Will Außenseiterchance nutzen: Philipp Sauer vom TC Schönbusch Aschaffenburg

 

Peter Prahl

Presse / TCS Open

Kommentar schreiben

Kommentare: 0