· 

Jakob Cadonau bei Weltranglistenturnier Junioren erfolgreich: Titel im Doppel an den TCS-Jugendlichen!

Mit gerade mal 15 Jahren sorgte der für den TC Schönbusch Aschaffenburg aufschlagende Jugendspieler Jakob Cadonau (Jahrgang 2002) bei den "International Bavarian Sommer Championships 2017 powered by HEAD" beim TC Aschheim in der Altersklasse männlich U18 für Furore: zusammen mit seinem Partner Sven Lemstra (Jahrgang 2001 / TC Aschheim) schlug er bei dem ITF-Weltranglistenturnier für Junioren, welches vom 24. bis 29. Juli 2017 auf der nordöstlich vor den Toren von München gelegen Tennisanlage in Aschheim stattgefunden hat, die an Position drei gesetzten Schweizer Auswahlspieler Jonas Schaer und Yannik Steinegger in einem spannenden und hochklassigen Finale mit 7:5 und 6:3 und sicherte sich somit seinen ersten ITF Junior Titel.

Der Weg in das Finale war steinig und hart: von fünf Doppelpartien mussten der Unterfranke Cadonau und der Oberbayer Lemstra allein drei mal die Entscheidung im Matchtiebreak suchen. Gegen das kroatische Duo Marko Galic / Mile Matic siegten sie mit 7:5, 1:6, 11:9, im anschließenden Spiel gegen die an Nummer zwei gesetzten Japaner Tomoya Ikeda und Keisuke Saitioh war es beim 6:7, 6:2, 10:3 ebenfalls eine enge und spannende Angelegenheit mit dem besseren Ende für Jakob und Sven. Gegen das spanisch-kanadische Team Pablo Schelcher Muro / Max Stehling fiel der Sieg beim 6:4, 6:1 souverän aus, die beiden Franzosen Theo Schneider / Emilien Voisin - an Position vier gesetzt - wurden im Halbfinale wiederum im entscheidenden Matchtiebreak mit 4:6, 6:2, 10:8 geschlagen.

 

Auch im Einzelwettbewerb des ITF Junior Turniers in Aschheim konnte Jakob Cadonau überzeugen. Er schied in der dritten Runde des 64er Hauptfeldes gegen den späteren Einzel-Finalisten Emilien Voisin (FRA) denkbar knapp mit 6:7 (6), 6:7 (3) aus. Zuvor hatte unser TCS Spieler in Runde eins gegen den Chilenen Hans Alber Schubert (Jahrgang 1999) beim 7:5, 6:1 die Nase vorn, danach schaltete er mit den Japaner Kaisuke Saitoh (Jahrgang 2001) die Nummer fünf der Setzliste aus. Saitoh hatte in der Vorwoche ein ITF Weltranglistenturnier in den Niederlanden gewinnen können - gegen Jakob zog er dann in einem hochklassigen Spiel mit 4:6, 6:7 (4) den Kürzeren.

 

Bild (privat) v.l.n.r.: Sven Lemstra, Jakob Cadonau, Jonas Schaer und Yanik Steinegger.