Qualifikation 10. Schönbusch Open – Würzburgerin Anne Knüttel scheitert knapp

Sowohl Luisa Hrda aus Elsenfeld und Fiona Kirchenmayer (TV 1860 Aschaffenburg) als auch Anne Knüttel (Würzburg)haben als unterfränkische Vertreterinnen den zweiten Tag des Qualifikationsturnier bei den „10. Schönbusch Open powered by Brandt & Partner Internationale bayerische Meisterschaften der Damen“ und somit ein Weiterspielen am heutigen Montag verpasst. Luisa, die für den gastgebenden TC Schönbusch Aschaffenburg aufschlägt, verlor ihr Auftaktmatch in drei Sätzen (4:6, 6:2, 4:6) gegen Sonja Krtenova aus Tschechien, wobei Luisa durchaus an eine Überraschung schnupperte, den Sack aber nicht zumachen konnte. Fiona Kirchenmayer hatte in ihrem Match gegen die Schweizerin Kristina Milenkovic beim 2:6, 0:6 wenig zu bestellen.

 

Anne Knüttel vom TC Weiß Blau Würzburg schaffte hingegen zunächst den Sprung in Runde zwei – souverän setzte sich gegen Darina Müller aus dem hessischen Nidderau mit 6:1, 6:1 durch. Dort wartete die in der Qualifikation an Position vier gesetzte Julyette Steur (GER, WTA 654) auf die Unterfränkin. Die 21jährige Steur lies ihrer sechs Jahre jüngeren Kontrahentin im ersten Satz wenig Chancen und setzte sich schnell mit 6:2 ab, den zweiten Durchgang konnte Anne Knüttel danach wesentlich spannender gestalten. Beim Stand von 4:5 wehrte Anne zunächst einen Matchball ab, um dann selbst mit 6:5 in Führung zu gehen. Im Tiebreak des Satzes haderte Anne Knüttel immer wieder mit ihrem ersten Aufschlag und Julyette Steur nutze die sich bietenden Chancen gnadenlos – das 3:7 im Tiebreak aus Sicht der Unterfränkin Anne Knüttel beendete den ersten Tag der 10. Schönbusch Open beim TC Schönbusch Aschaffenburg.

 

Am heutigen Montag geht es um den Einzug in das Hauptfeld bei den internationalen bayerischen Meisterschaften der Damen – aus deutscher Sicht haben noch zehn Spielerinnen die Möglichkeit, sich einen der acht Startplätz zu ergattern. Beste Chancen hierbei hat sicher auch Lisa Matviyenko aus Hamburg, die am gestrigen Sonntag bei dem mit 15.000 $ dotierten ITF Turnier im holländischen Amstelveen triumphieren konnte. Neben ihr und Julyette Steur versuchen sich noch die deutschen Damen Valentina Likic, Katharina Hering, Nora Niedmers, Laura Heinrichs, Anna Garbic, Sabrina Rittberger, Lena Ruppert und Lisa Ponomar.

 

Außer den deutschen Mädels greift ebenfalls Sofiya Kovalets aus der Ukraine in das Geschehen ein, die 2012 einen Sommer das Racket für die Damenmannschaft des TC Schönbusch Aschaffenburg schwang. Sie tritt um 12:00 Uhr auf Court 1 gegen Kristina Milenkovic an, ab 14:00 Uhr starten dann die Endspiel der Qualifikation, unmittelbar danach wird ITF Supervisor Rolf-Dieter Maßlindl, der vom Weltverband für die ordnungsgemäße Durchführung des Damenturniers beauftragt wurde, die Hauptfelder der Einzel- und Doppelwettbewerbs der „10. Schönbusch Open powered by Brandt & Partner Internationale bayerische Meisterschaften der Damen“ auslosen, welche dann am Dienstag gestartet werden.

 

Weitere Informationen zu den „10. Schönbusch Open powered by Brandt & Partner Internationalebayerische Meisterschaften der Damen“ sowie die entsprechenden Draws, Ergebnisse, Bilder und Veranstaltungshinweise sind unter www.schoenbusch-open zu finden.

 

Peter Prahl

Presse / TC Schönbusch Aschaffenburg

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0