Das Hauptfeld steht: Knaller in der ersten Runde

NÜRNBERGER Versicherungscup: Die an Nummer 2 gesetzte Kasachin Yulia Putintseva trifft auf Topstar Genie Bouchard / Schwere Lose für Youngster Hobgarski und Gerlach / Auslosung in der LOTTO Akademie Bayern

 

Es ist schon zur lieben Tradition geworden, dass die Auslosung zum WTA-Turnier „NÜRNBERGER Versicherungscup“ in der Lotto Bayern Akademie in Nürnberg durchgeführt wird. „Wir sind gerne als Partner dabei und hoffen, dass die Kugeln so fallen, wie es sich die Spielerinnen wünschen und dass schöne Paarungen entstehen“, sagte am Samstag Friederike Sturm, Präsidentin von Lotto Bayern.

Und mit besonderer Spannung blickten drei bei der Auslosungs-Zeremonie anwesende Spielerinnen auf das Lotto-Ziehungsgerät: Yulia Putintseva sowie die beiden Deutschen Katharina Gerlach und Katharina Hogbarski.

 

Zu einem Highlight kommt es bereits in der ersten Runde: Die als Nummer zwei gesetzte Yulia Putintseva trifft auf die Kanadierin Genie Bouchard, die den NÜRNBERGER Versicherungscup im Jahr 2014 gewonnen hatte. Die Spielerin aus Kasachstan war sichtlich nicht sehr erfreut über die Auslosung. Herausforderungen der speziellen Art warten auf die zwei deutschen Spielerinnen, die von Turnierdirektorin Sandra Reichel eine Wildcard für das Hauptfeld erhalten haben. Katharina Gerlach bekommt es mit Titelverteidigerin Kiki Bertens zu tun, und Katharina Hogbarski kämpft im internen deutschen Duell gegen Laura Siegemund um den Einzug in die zweite Runde.

 

„Es ist eine unglaubliche Erfahrung, bei diesem Turnier mitspielen zu dürfen. Einfach toll, hier auf dem Platz zu stehen. Und das Spiel gegen Kiki ist das I-Tüpfelchen. Ich versuche, mein bestes Tennis zu spielen. Ich kann nur gewinnen“, meinte Gerlach. Wie wahr! Bertens kommt nicht nur als Vorjahressiegerin nach Nürnberg, sondern auch als aktuelle Halbfinalistin von Rom! Und Katharina Hobgarski freut sich auf das Aufeinandertreffen mit Laura Siegemund. „Hauptsache, ich muss nicht gegen Genie Bouchard spielen. Ihr aggressives Tennis liegt mir überhaupt nicht. Laura kenne ich sehr gut, sie hat zuletzt große Erfolgs gefeiert. Ich will Spaß haben“, meinte Hogbarski, die in ihrer Karriere schon zwei Mal gegen Siegemund gespielt hat. Bilanz: 1:1!

 

Die übrigen Begegnungen mit deutscher Beteiligung:

 

Annika Beck vs. Qualifikantin

Tatjana Maria vs. Qualifikantin

Julia Görges vs. Nao Hibino (Japan)

Carina Witthöft vs. Johanna Larsson (Schweden)

 

Turnierdirektorin Sandra Reichel freut sich auf spannende Spiele. „Die Dichte ist enorm. Mir ist es auch extrem wichtig, dass junge Spielerinnen wie Gerlach und Hogbarski mit Wildcards eine Chance bekommen.“