TCS Jugendlicher Jakob Cadonau Deutscher Mannschaftsmeister U15

Mit einem klaren 3:0 Erfolg gegen Württemberg sicherte sich der Aschaffenburger Jakob Cadonau mit der U15-Auswahl des Bayerischen Tennisverbandes die Deutsche U15-Mannschaftsmeisterschaft, den „Großen Henner-Henkel-Spielen“. Doch so klar das Ergebnis auch scheint – vorangegangen war ein harter Kampf, bei dem die bayerischen Vertreter ihre jeweiligen Einzelspiele und das Doppel erst im Matchtiebreak für sich entscheiden konnten.

Den Sieg in dem hochklassigen Finale gegen Württemberg sicherten für Bayern Moritz Stöger (Deutsche Rangliste Nr. 1 / Landshut) und Jakob Cadonau (DR Nr. 4 / TV Schönbusch Aschaffenburg), die beide im Tennisinternat des BTV in Oberhaching trainieren und leben. Im Spitzeneinzel siegte Moritz Stöger gegen Tobias Rief (DR Nr. 4) 7:6, 6:4, Jakob Cadonau bezwang Michael Walser (DR Nr. 8) mit 6:1, 4:6 und 10:6. Das vorangegangene Doppel ging ebenfalls im Match-Tiebreak an Moritz Stöger und Jakob Cadonau.

 

In der Vorrunde besiegten die BTV-Jungs, die als Top-Favoriten zu den Mannschaftsmeisterschaften mit insgesamt 16 Landesvertretungen nach Augsburg angereist waren, zunächst die Teams aus Rheinland-Pfalz, Westfalen und Baden jeweils deutlich mit 3-0. Dabei kamen alle bayerischen Spieler - Jakob Cadonau, Moritz Stöger, Frederic Schlossmann (DR Nr. 6 / Regensburg) und Nick Hartmann (DR NR. 11 / Vilsbiburg) - sowohl in den Einzelpartien als auch in den Doppel zu ihren Einsätzen. Gespielt wurden pro Begegnung erst ein Doppel und danach zwei Einzel.

Foto: Deutscher Mannschaftsmeister Junioren U15 v.l.n.r.: Jakob Cadonau (TC Schönbusch Aschaffenburg), Moritz Stöger, Nick Hartmann, Benjamin Benedikter (Coach BTV) und Frederic Schlossmann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0