2. Bundesliga – Volume 3

Nach einem fulminanten 3. Platz 2015, das für uns erste Jahr in der zweithöchsten Liga Deutschlands, konnten wir - zwar mit etwas Glück am Ende, aber immerhin - auch im zweiten Jahr den Klassenerhalt sichern.

 

Getreu dem Motto „altbewährtes währt am besten“ sind wir mit dem gleichen Kernteam wie im Jahr zuvor angetreten. Einziger Unterschied: Im Fokus lag der Einsatz unserer Würzburger Spielerinnen und vor allem auch der unseres aufstrebenden Nachwuchses - Anne Knüttel.

Der Anfang der Saison verlief wie geplant mit einem 6:3 Auswärtssieg in TSG Bieber Offenbach, dem späteren Absteiger der Liga. Am 1. Spieltag noch nichtsahnend war dieser Sieg am Ende entscheidend, um uns selbst vor dem Abstieg zu retten. Denn leider konnten wir anschließend gegen die fünf weiteren Teams, unter anderem die uns gut bekannten Münchner Mannschaften von Großhesselohe und Luitpoldpark, keine Punkte mehr erzielen. Mit somit nur zwei Punkten auf unserem Konto und als vorletzter in der Abschlusstabelle konnten wir uns dann nur durch für uns günstige Konstellationen aus den angrenzenden Ligen halten.


Wie nach jeder Saison gilt ein großes Lob unserem Cheftrainer und Coach Goran. Die Vorbereitung im Winter, das Training im Sommer und das Betreuen an den Spieltagen sind einfach super - vielen Dank dafür. Ein großes Dankeschön auch an Michael und BVUK, die uns nicht nur optisch mit unseren Outfits glänzen lassen, sondern uns diese Liga überhaupt nur ermöglichen.


In der kommenden Saison gibt es einige personelle Veränderungen. Unsere Nummer 1, Ekaterina Alexandrova, ist nach ihrem großen Erfolg in Wimbledon in die erste Bundesliga gewechselt. Sofia Raevskaia ist berufsbedingt nach Berlin gezogen und auch Giulietta Boha wird aus beruflichen Gründen nicht mehr für uns antreten. Wir können allerdings auch erfolgreiche Neuzugänge für die kommende Spielzeit 2017 verbuchen, auf die wir sehr gespannt sein dürfen.
Wir freuen uns in der nächsten Saison, nun um ein paar Jahre im Durchschnitt verjüngt, zum dritten Mal in der 2. Bundesliga aufzuschlagen und hoffen wie in den beiden Jahren zuvor auf hochklassige Matches sowie auf zahlreiche Unterstützung. Vor allem bei den Heimspielen am 14. und 21. Mai, sowie am 5. Juni 2017 würden wir uns über viele Zuschauer sehr freuen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0