9. Schönbusch Open – Lisa Marie Huber (GER) scheitert in Runde eins

 

Aschaffenburg, 13.07.2016. Ein Ass beendete den Auftritt der von Luisa Marie Huber (WTA 642), die im Match des Tages der an Nummer fünf gesetzten Tschechin Marie Bouzkova (271) in ihrer Erstrundenbegegnung nur wenig entgegen zu setzten hatte. Eine Vielzahl an ungezwungenen Fehlern der Deutschen machten es Bouzkova leicht, das Spiel auch in dieser Deutlichkeit zu gewinnen. „Das ist das schlechteste Match meines Lebens“, so kommentierte Huber kurz vor dem Matchball bei der 1:6, 2:6 Niederlage ihren Auftritt.

 

 

Neben Marie Bouzkova zog ebenfalls Dorothea Eric (SRB / 323) in die nächste Runde ein – sie profitierte beim Stand von 6:3, 4:6, 4:1 von der verletzungsbedingten Aufgabe ihrer Gegnerin Olga Saez Lara (ESP / 370). Mit Dalma Galfi (HUN / 288) und Olga Ianschuk (UKR / 289) erwischte es am ersten Tag des Hauptfeldes gleich zwei gesetzte Spielerinnen. Die Ungarin Galfi – an Position sieben gesetzt – verlor ihr Auftaktmatch gegen Polina Vinogradova (RUS / 342) mit 2:6, 3:6, Ianschuk (geführt an Position 8) kämpfte vergeblich drei Sätze (3:6, 6:4, 6:7(5))gegen die Italienerin Guila Gatto Monticone (326).

 

Was in ihrem Einzelmatch nicht gelingen wollte, schaffte Olga Ianschuk dann aber in der Doppelkonkurrenz. Mit Ihrer Partnerin Anna Kalinskaya (RUS) hielt sie sich gegen Yu Shan (CHN) und Lisa Zang vom TC Schönbusch Aschaffenburg mit 6:0, 6:0 schadlos. Aus deutscher Sicht sind im Doppelwettbewerb auch Nicola Geuer und Anna Zaja in das Viertelfinale eingezogen. Sie besiegten mit 6:2, 6:4 das deutsch-amerikanische Duo Natalie Proese und Chaira Scholl. Nun wartet mit Elyne Broeykens (BEL) / Quirine Lemoine (NED) die Nummer eins der Doppel-Setzliste auf die beiden deutschen Spielerinnen.

 

Am heutigen Mittwoch finden die restlichen Erstrundenbegegnungen im Einzelwettbewerb statt und die topgesetzten Spielerinnen greifen nun ebenfalls in das Geschehen ein. Um 13:00 Uhr schlägt die Nummer eins der Setzliste – Sherazad Rex (FRA / 213) – gegen das 16jährige deutsche Nachwuchstalent Jule Niemeier vom TC Offenbach auf, die sich über eine Wildcard für das Hauptfeld freuen konnte - ein schweres Los für Jule. Ebenfalls keine leichte Aufgabe erwischte Lara Schaeder (GER /417)– sie bekommt es im Anschluss auf den Centercourt mit der an Position vier gesetzten Niederländerin Arantxa Rus (259) zu tun. Spiel des Tages, welches nicht vor 17:30 Uhr beginnen wird, ist die Begegnung zwischen den erfolgreichen Qualifikantinnen Martina Trevisan (ITA / 422) und Katharina Gerlach (GER / 656) vom Porsche Talentteam.

 

Weitere Informationen zu den 9. Schönbusch Open, Ergebnisse sowie Draws, Bilder und Veranstaltungshinweise sind unter www. schoenbusch-open zu finden.

Peter Prahl

Presse / TC Schönbusch Aschaffenburg

 

Bild: Im Einzel raus – im Doppel weiter: Olga Ianschuk aus der Ukraine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0