Beck und Friedsam meistern Auftakthürden in Nürnberg

Mit Annika Beck und Anna-Lena Friedsam haben am Pfingstmontag zwei deutsche Damen den Einzug in das Achtelfinale des NÜRNBERGER Versicherungscups 2016 geschafft. Friedsam besiegte in ihrer Erstrundenpartie Johanna Larsson aus Schweden 6:3, 6:4. Beck ließ sich in ihrem Match gegen die Brasilianerin Teliana Pereira auch von einer rund einstündigen Regenunterbrechung nicht aus dem Konzept bringen und setzte sich am Ende mit 6:0, 6:4 durch.

 

„Alles in allem kann ich heute sehr zufrieden sein. Ich hatte im ersten Satz so etwas wie einen Lauf, habe mich gut gefühlt. Dann kam die Regenpause, die meine Gegnerin dazu genutzt hat, um mit ihrem Coach zu sprechen und taktisch das ein oder andere umzustellen“, so Beck nach ihrem Auftaktsieg. „Es war ein Kampf bis zum Schluss und ich bin froh, es am Ende in zwei Sätzen geschafft zu haben.“ Für  die deutsche Nummer drei der Setzliste geht es bereits am Dienstag weiter. Im letzten Center Court Match des Ladies Day presented by Mercedes-Benz trifft sie auf Nicole Gibbs aus den USA.

Auch die an Nummer sieben gesetzte Anna-Lena Friedsam steht im Achtelfinale einer US-Amerikanerin gegenüber. Sie bekommt es mit Christina McHale zu tun, gegen die sie erst vor zwei Wochen in Madrid mit 0:6, 4:6 verloren hat. „Christina ist eine sehr gute Sandplatzspielerin. Sie hat eine starke Vorhand, mit der sie versucht, ihre Gegnerin unter Druck zu setzen. In Madrid hat sie von Anfang an sehr aggressiv gespielt, damit hat sie mich vielleicht ein bisschen überrannt. So richtig ins Match habe ich erst im zweiten Satz gefunden. Dieses Mal werde ich es ihr von Anfang an viel schwerer machen“, kündigt Friedsam an, nachdem sie sich gegen Johanna Larsson das nötige Selbstvertrauen geholt hat. „Ich habe heute sehr gut gespielt, bin sehr zufrieden mit meiner Leistung. Ich hatte ja vor drei Tagen erst in der Tennis-Bundesliga gegen sie gespielt und das Match knapp verloren. Auch da habe ich schon gute Akzente setzen können, das Match aber nicht konsequent zu Ende gespielt. Das ist mir heute gelungen und darüber bin ich sehr froh.“

 

 

 

Während Anna-Lena Friedsam und Annika Beck beim NÜRNBERGER Versicherungscup 2016 weiter vom Titel träumen dürfen, haben Carina Witthöft, Tatjana Maria und Katharina Hobgarski am Kids Day powered by Nürnberger Nachrichten den Einzug in das Achtelfinale verpasst. Hobgarski unterlag im ersten Center Court Match des Tages der US-Amerikanerin Varvara Lepchenko mit 0:6, 3:6, Maria musste sich Kiki Bertens aus den Niederlanden 1:6, 6:7(0) geschlagen geben. Am Abend erwischte es dann auch Carina Witthöft, die im Vorjahr noch das Viertelfinale erreicht hatte. Die 21 Jahre alte Hamburgerin verlor ihr Erstrundenmatch gegen Mariana Duque-Marino aus Kolumbien nach zwei Stunden und 21 Minuten mit 4:6, 6:4, 4:6.

 

 

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten PDF-Dateien (Hauptfelder  der Einzel- und Doppelkonkurrenz, Spielplan Ladies Day presented by Mercedes-Benz). Bitte beachten Sie, dass Bethanie Mattek-Sands ihren Start beim NÜRNBERGER Versicherungscup 2016 aufgrund einer Handverletzung kurzfristig absagen musste. Für die US-Amerikanerin rückt morgen früh ein sogenannter Lucky Loser nach.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0