Maria komplettiert deutsches Starterfeld beim NÜRNBERGER Versicherungscup

Tatjana Maria hat sich am Sonntag für das Hauptfeld des NÜRNBERGER Versicherungscups 2016 qualifiziert. Die 28 Jahre alte Bad Saulgauerin besiegte in der letzten Runde der Qualifikation die neun Jahre jüngere Antonia Lottner nach einer Stunde und 46 Minuten mit 7:6(4), 6:4. Maria ist damit die neunte Deutsche im Hauptfeld des WTA-Turniers in Nürnberg.

 

„Es war ein enges Match, das auch anders hätte ausgehen können. Antonia returniert sehr gut. Es war nicht einfach, meinen Aufschlag durchzubringen“, so Maria nach ihrem Sieg im deutschen Duell. „Am Ende haben Kleinigkeiten den Ausschlag gegeben. Vielleicht war ich in den entscheidenden Situationen ein bisschen aggressiver.“ Maria gehört beim NÜRNBERGER Versicherungscup damit erneut zu den 32 Spielerinnen, die den Titel unter sich ausmachen. Bei ihrer Nürnberg-Premiere vor einem Jahr hatte sie sich in Runde eins Anna-Lena Friedsam mit 4:6, 4:6 geschlagen geben müssen. Dieses Mal trifft sie zum Auftakt auf Kiki Bertens. Die niederländische Nummer 86 der Weltrangliste hatte ebenso wie Maria den Umweg über die Qualifikation gehen müssen. Außerdem haben Barbora Krejcikova aus Tschechien, die Liechtensteinerin Stephanie Vogt, Olga Fridman aus der Ukraine und die Russin Marina Melnikova den Einzug in das Hauptfeld des NÜRNBERGER Versicherungscups 2016 geschafft.

 

 

 

Den ersten Schritt in Richtung Titel haben am Sonntag bereits die beiden US-Amerikanerinnen Nicole Gibbs und Irina Falconi sowie Lesia Tsurenko gemacht. Die an Nummer vier gesetzte Ukrainerin gewann ihr Erstrundenmatch gegen die erst 17 Jahre alte Österreicherin Mira Antonitsch 7:5, 6:1. Falconi besiegte die 18-Jährige Katharina Gerlach aus Kamen 6:0, 6:3. Gibbs setzte sich mit 6:4, 6:3 gegen Kristyna Pliskova durch.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0