Anna-Lena Friedsam will in Nürnberg angreifen - Deutschlands Rising Star sagt für NÜRNBERGER Versicherungscup zu

Für Anna-Lena Friedsam hätte die Saison kaum besser beginnen können. Zunächst die Halbfinalteilnahme beim WTA-Turnier im chinesischen Shenzhen. Dann das Erreichen des Achtelfinals bei den Australian Open. Der Lohn: Weltranglistenplatz 52, das bislang beste Ranking in der noch jungen Karriere der 22-Jährigen. Doch von Zufriedenheit keine Spur. Friedsam will mehr. Auch beim NÜRNBERGER Versicherungscup, wo sie in diesem Jahr bereits zum vierten Mal startet.

 

„Das Jahr hat gut begonnen. Die Ergebnisse der letzten Wochen haben mir viel

Selbstvertrauen gegeben und ich habe das Gefühl, dass ich den Anforderungen des

Spitzentennis immer mehr gerecht werde“, betont Anna-Lena Friedsam. In Melbourne

hatte sie für Aufsehen gesorgt, indem sie zunächst die US Open Finalistin Roberta Vinci

aus dem Turnier warf und anschließend auch Agnieszka Radwanska an den Rand einer

Niederlage brachte. Im Achtelfinale gegen die polnische Weltranglisten-Vierte lag die

Rechtshänderin aus Oberdürenbach im dritten Satz schon mit 5:2 in Führung, bekam

dann jedoch Krämpfe und musste sich schließlich mit 5:7 geschlagen geben. „Ich freue

mich auf das Turnier in Nürnberg. Es ist immer etwas ganz Besonderes für mich, vor

heimischem Publikum zu spielen“, so Friedsam über ihren Auftritt beim NÜRNBERGER

Versicherungscup 2016.

 

„Ich freue mich sehr über die Entwicklung von Anna-Lena Friedsam. Vor einem Jahr

hatte sie für das Hauptfeld des NÜRNBERGER Versicherungscups noch eine Wild Card

benötigt“, erinnert sich Turnierdirektorin Sandra Reichel. „Ich drücke ihr die Daumen,

dass sie in den kommenden Wochen und Monaten daran anknüpfen kann. In der Form

von Melbourne kann sie im Mai beim NÜRNBERGER Versicherungscup weit kommen.“

Fed-Cup-Chefin und Turnierbotschafterin Barbara Rittner ergänzt: „Anna-Lena hat bei

den Australian Open eine beeindruckende Vorstellung abgeliefert. Vor allem gegen

Radwanska hat sie unglaublich gespielt. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass Anna-

Lena auf dem richtigen Weg ist. Der Erfolg in Melbourne wird ihr einen zusätzlichen

Schub geben. Wir werden noch einiges von ihr hören.“

 

„Anna-Lena Friedsam ist ein gutes Beispiel dafür, dass unsere Talente Zeit brauchen,

um sich zu entwickeln. Sie müssen auf höchstem Niveau wertvolle Erfahrungen

sammeln und daran wachsen. Mit dem NÜRNBERGER Versicherungscup bieten wir dem

deutschen Nachwuchs hierfür eine geeignete Plattform“, so Dr. Armin Zitzmann,

Vorstandsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe. Und weiter: „Seit der

Premiere des NÜRNBERGER Versicherungscups im Jahr 2013 ist Anna-Lena Friedsam

Stammgast in Nürnberg. Wir freuen auf einen weiteren couragierten Auftritt.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0