Qualifikation 2. Tag - 15-jähriger Junior im Finale gegen den Top-Gesetzten der Qualifikation Fabian Knüttel nach achtbarer Leistung ausgeschieden  

Der zweite Tag des Qualifikationswettbewerbs brachte eine Mischung von Spielen mit hart umkämpftem Verlauf und Begegnungen mit klarem Ausgang. Gespannt waren die Zuschauer auf das Match des 15-jährigen Rheinland-Pfälzers Yannick Floer (Bad Ems). Der Junior gab eine gute Vorstellung, hatte allerdings mit dem im wahren Sinn des Wortes als „Tourist“ zu bezeichnenden Amerikaner Corey Stella, der anlässlich eines Urlaubs in Würzburg von dem Turnier gehört hatte  und zum Quali-Sign-In erschienen war, einen günstigen Gegner erwischt. Mit 6:0,6:2 zog Floer, wohl der bisher jüngste Teilnehmer dieses Turniers, in das Finale ein. Hier wartet allerdings mit Marc Sieber (GER), Nummer 1 der Setzliste, der den aufschlagstarken Österreicher Daniel Kopeinigg souverän mir 6:1,6:2 in die Schranken gewiesen hatte, eine äußerst schwierige Aufgabe.

Mit Ronny Ndinya aus Kenia, dort Nummer 6 der Landes-Rangliste, war ein weiterer Spieler zu sehen, der nicht unbedingt regelmäßig bei deutschen Turnieren aufschlägt. Beim 0:6,0:6 gegen Christian Hesz (GER) hatte er jedoch nur einen kurzen Auftritt. Fabian Knüttel (GER), letzter Vertreter Unterfrankens im Turnier, bot gegen Bernd Kossler (AUT), Nummer 4 der Setzliste, eine ordentliche Vorstellung, konnte aber dem Druck des Österreichers, der sich mit 6:3,6:2 durchsetzte, nicht dauerhaft standhalten. Stefan Goellner (GER) hielt mit 6:3,7:6 gegen Florian Broska (GER) die Bamberger Farben im Turnier, während sein Vereinskamerad Marcel Strickroth gegen den Österreicher Marcel Waloch, Nummer 2 der Setzliste, nach guter Leistung mit 2:6,7:6,2:6 ausschied. Jonas Trinker setzte die österreichische Erfolgsserie gegen Maximilian Kaiser (GER) beim 6:2,6:2 fort. Harte Fights lieferten sich David Novotny (GER) und Andy Drzyzga  (GER) beim 6:4,4:6,6:4 sowie Denis Kapric (GER) und Aliaksandr Prudnikau (BLR) beim 6:3,3:6,6:1. Weitere Sieger des zweiten Tages waren Christian Braus (GER) gegen Jean Daniel Kehyayan (BRA) mit 6:2,6:1 und Philipp Dittmer (GER) mit 7:5,6:2 gegen Niklas Schell(GER). Nathan Eugster (SUI) beendete das Tagesprogramm mit 6:1,7:5 gegen Chris Anguelov (BUL).

Morgen werden ab 10 Uhr die Endspiele der Qualifikation gespielt, ab 15 Uhr beginnen die ersten Ansetzungen des Hauptfelds.



Die Ergebnisse des zweiten Tages:

 

Yannick Floer (GER) – Corey Stella (USA) 6:0,6:2;

Christian Hesz (GER) – Ronny Ndinya (KEN) 6:0,6:0;

Stefan Goellner (GER) – Florian Broska (GER) 6:3,7:6

David Novotny (GER) – Andy Drzyzga (GER) 6:4,4:6,6:4;

Denis Kapric (GER) – Aliaksandr Prudnikau (BLR) 6:3,3:6,6:1;

Jonas Trinker (AUT) – Maximilian Kaiser (GER) 6:2,6:2;

Christian Braus (GER) – Jean Daniel Kehyayan (BRA) 6:2,6:1;

Marcel Waloch (AUT) –Marcel Strickroth (GER) 6:2,6:7,6:2;;

Marc Sieber (GER) – Daniel Kopeinigg (AUT) 6:1,6:2;

Bernd Kossler (AUT) – Fabian Knüttel (GER) 6:3,6:2;

Philipp Dittmer (GER) – Niklas Schell (GER) 7:5,6:2;

Nathan Eugster (SUI) – Chris Anguelov (BUL) 6:1,7:5.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0