Qualifikation 8. Schönbusch Open – vier deutsche Damen mit Chancen auf Startplatz im Hauptfeld Aus für Lokalmatadoren Emma Butzko, Luisa Hrda und Fiona Kirchen

Aschaffenburg, 13.07.2015. Von insgesamt 24 gestarteten deutschen Damen konnten sich nur ein Quartett  die Chancen auf das Hauptfeld bei den internationalen deutschen Meisterschaften der Damen in Aschaffenburg bewahren. Die restlichen 19 Spielerinnen, darunter auch  die Ungarin Emma Butzko  vom Ausrichterverein TC Schönbusch Aschaffenburg, Luisa Hrda (Elsenfeld / SC Safo Frankfurt)und Fiona Kirchenmayer vom TC 73 Goldbach schieden bei dem mit 25.000 $ dotierten ITF Weltranglistenturnier bereits aus.

Emma Butzko vom TCS konnte zumindest den ersten Satz anfänglich offen gestalten, verlor dann aber deutlich gegen Sabrina Rittberger mit 6:3 und 6:0. Die gebürtige Elsenfelderin Luisa Hrda, die seit 2014 für die Damen des Safo Frankfurt aufschlägt, verbuchte in ihrem Spiel gegen die gesetzte US-Amerikanerin Chiara Scholl nur im zweiten Satz einen Spielgewinn (0:6, 1:6), Fiona Kirchenmayer verlor 1:6, 1:6 gegen die Schweizerin Amra Sadikovic.


Um die Plätze im Hauptfeld, welches am morgigen Dienstag mit der ersten Runde startet, kämpfen heute aus deutscher Sicht noch Linda Prenkovic (Offenbach), die gegen die Norwegerin Melanie Stokke antreten muss, sowie Laura Schaeder (Stuttgart)gegen die Amerikanerin Chira Scholl. In einem rein deutschen Duell trifft Nora Niedmers (Düsseldorf) auf Katharina Gerlach aus Bochum.


Zu Spiel des Tages wurde die Begegnung der in der Qualifikation topgesetzten Kroatin Tena Lukas gegen die Polin Natalia Siedliska auserkoren, welche in der 2. Bundesliga Damen für TGS Bieber Offenbach aufschlägt. Dieses Spiel findet nicht vor 17:00 Uhr auf Court 2  statt.


Alle weiteren Informationen zu Zeitplan, Rahmenprogramm u.s.w. können unter www.schoenbusch-open.de abgerufen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0