Am Sonntag, 05.07.2015 ab 11 Uhr ist der amtierende Deutsche Meister    TC BW Halle zu Gast am Valznerweiher

Auch in diesem Jahr zählt das Team von Halle zu den absoluten Top Favoriten auf den Titel. Die Männer vom Teamchef Thorsten Liebig haben die Titelverteidigung als das erklärte Saisonziel ausgegeben. Auch 2015 könnte es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Aachen geben. Halle wartet vor allem mit sehr erfahrenen Bundesligaspielen auf, die wissen, was einen in der Klasse erwartet und vor allem, wie man einen deutschen Meistertitel einfährt.

Die Reifeprüfung

 

Das Club-Team 2015 zeigt eine gute Mischung aus Kontinuität und neuen Reizen: Die „jungen Wilden“, Matthias Wunner und Johannes Härteis, in etlichen Zweitligaschlachten gereift und insgesamt ein Jahr älter, werden nun zeigen müssen, ob sie in Lage sind, gegen wirklich erstklassige Gegner zu bestehen. Sie werden sich nochmals steigern müssen.


Die bewährten Recken Gianluca Naso, Jonathan Eysseric und Andrea Arnaboldi sind wieder dabei. Neu hinzugekommen sind die Top100-Spieler Santiago Giraldo und Martin Klizan. Doch besonders stolz sind wir auf die Verpflichtung des Schweden Elias Ymer. Mit dem 19-Jährigen haben wir sicher einen außergewöhnlichen Spieler im Team. Er zählt von seinem Potential her, zu den Spielern, die einmal Djokovic, Federer und Nadal ablösen könnten. Der schwedische Davis-Cup-Spieler bringt Qualität mit und passt hervorragend in unser Sportkonzept „Young Boys Big Games“!

Bericht: FCN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0