Wer wird Deutscher Meister 2015?

Heute fällt der Startschuss zu den 43. Nationalen Deutschen Tennismeisterschaften der Damen und Herren in Biberach.

Bei den Herren gehören drei Spieler aus Bayern zu den Gesetzten: Kevin Krawietz (Nr.3, TKK Sachsenwald), Maximilian Marterer (Nr. 4, TC Amberg am Schanzl) und Matthias Wunner (1. FC Nürnberg) - sie dürfen sich über ein Freilos in Runde eins freuen.

Auch ein viel versprechendes Nachwuchstrio aus der TennisBase Oberhaching ist in Biberach am Start: Johannes Härteis (1. FC Nürnberg) und Hannes Wagner (TC Großhesselohe) greifen mit einer Wildcard ins Turniergeschehen ein, Sebastian Prechtel (TSV 1880 Starnberg) hat es als Lucky Loser ins Hauptfeld geschafft.

 

Wie es das Los wollte, treffen Härteis, frischgebackener Deutscher U18-Jugendmeister, und Prechtel in Runde eins aufeinander. Wagner bekommt es mit dem badischen Nachwuchsmann Paul Wörner zu tun. Beide kennen sich aus zahlreichen Jugendturnieren und nahmen zuletzt beim B-Kaderlehrgang mit den DTB-Bundestrainern Carsten Arriens und Michael Kohlmann in Oberhaching teil.

 

Die Herrenkonkurrenz wird angeführt von den Württembergern Andreas Beck und Nils Langer.

 

Bei den Damen sind nach den verletzungsbedingten Absagen von Anna-Lena Friedsam und Dinah Pfizenmeier Vorjahressiegerin Carina Witthöft und Laura Siegemund die beiden topgesetzten Spielerinnen. Lena Hofmann vom TC GW Luitpoldpark München ist die einzige bayerische Akteuerin im Hauptfeld - sie trifft zum Auftakt auf Qualifikantin Caroline Übelhör aus Karlsruhe.

 

Sämtliche Ergebnisse der 43. Nationalen Deutschen Tennismeisterschaften finden Sie auf der Turnierdetailseite in mybigpoint.

Bericht: BTV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0