Zahlreiche deutsche Tennisstars beim ATP Turnier in Eckental 2014

Die Chancen, dass ab dem 25.10.2014 in der mittelfränkischen Gemeinde Eckental gleich mehrere bekannte deutsche Tennisstars aufschlagen stehen sehr gut. Die ehemaligen Top 55 Spieler Daniel Brands, Philipp Petzschner und Florian Mayer benötigen nach langer Verletzungspause dringend Matchpraxis und Weltranglistenpunkte um bei den ganz großen Turnieren aufschlagen zu dürfen. Außerdem dürfte das Turnier auch für Dustin Brown (ATP 94) und dem 17-Jährigen Shootingstar der deutschen Tennisszene Alexander Zverev (ATP 150) sehr interessant sein.

Wie stehen die Chancen auf Meldungen der einzelnen Spieler?

Daniel Brands hat bereits angekündigt zum Ende des Jahres noch einige Challenger spielen zu wollen. Philipp Petzschner ist nach sehr langer Verletzungspause nur noch die 524 der Welt, würde aber sicherlich eine Wildcard bekommen. Erst am 23.09.2014 schlug „Petzsche“ in Kuala Lumpur die Nr.117 der Welt James Ward aus den USA. Der Bayreuther könnte sicherlich um den Turniersieg mitspielen und zusätzlich dem Turnierdirektor Marcus Slany volle Tribünen ab der 1.Runde bescheren. Ob es Florian Mayer mittlerweile wieder besser geht wissen wir leider nicht. Über ein baldiges Comeback des sympathischen Topspielers würden wir uns aber riesig freuen.

Für die größte deutsche Nachwuchshoffnung Alexander Zverev lief es nach der Halbfinalteilnahme am Hamburger Rothenbaum leider nicht mehr so berauschend. Auf den letzten Challenger Turnieren in Istanbul, Izmir und Orleans erreichte der Youngster maximal die 2. Runde. Diese Dämpfer sind aber in seinem Alter völlig normal und können bei richtiger Aufarbeitung wertvolle Erfahrungen für seine weitere Entwicklung sein. Sollte er am Turnier in Eckental tatsächlich teilnehmen, könnte er sicherlich für die eine oder andere positive Überraschung sorgen.

Bekommen 3 der 4 Wildcards wieder fränkische Tennisspieler?

Im letzten Jahr haben mit Kevin Krawietz, Robin Kern und Maximilian Marterer drei fränkische Tennistalente eine Wildcard bekommen. Wobei sich der mittlerweile 19-jährige Marterer seine Wildcard bei einem BTV-Nachwuchsturnier in der Tennisbase erspielt hat. Besonders Maxi spielte eine starke Saison und überzeugte auf verschiedenen Future Turnieren. Mittlerweile steht der Mittelfranke in den Top 500 der Weltrangliste. Robin Kern und Kevin Krawietz erlebten leider eine sehr durchwachsene Saison. Ob die  beiden talentierten Tennisspieler durch die Qualifikation müssen oder doch eine Wildcard bekommen hängt sicherlich auch von der Teilnahme von unserer ehemaligen Nr. 35 der Weltrangliste, Philipp Petzschner, ab.

Unabhängig wer von den fränkischen Topspielern letztendlich am Turnier teilnimmt, das ATP Challenger 2014 in Eckental wird in jedem Fall wieder ein absolutes Highlight im ’Tennisland’ Franken werden. Tennis-in-Franken ist natürlich live dabei. Auf unserer Homepage, im eigenen Turnier-bereich, wird es wieder verschiedenste Informationen und Aktionen rund um das Turnier geben.

Wir freuen uns auf euren Besuch auf unserer Homepage. Aber vielleicht sehen wir uns ja auch vor Ort bei diesem fränkischen Top Event.

Bis bald in Eckental

 

Euer Manuel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0