Marterer & Kern in Braunschweig

21. Auflage des ATP-Tennisturniers Sparkassen Open in Braunschweig (26.6.-5.7.2014) / Acht deutsche Tennisprofis im Hauptfeld.

Drei deutsche Nachwuchstalente erhalten eine Wildcard für das Einzelhauptfeld des ATP-Tennisturniers Sparkassen Open in Braunschweig. Turnierdirektor Michael Stich nominierte den 17-jährigen Alexander Zverev aus Hamburg, den 18-jährigen Maximilian Marterer aus Fürth und den 20-jährigen Robin Kern aus Nürnberg.

Zusammen mit Tobias Kamke (Hamburg), Julian Reister (Hamburg), Michael Berrer (Stuttgart), Peter Gojowczyk (München) und Daniel Brands (Deggendorf) stehen bisher acht deutsche Tennisprofis in der Hauptrunde des mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Challenger-Events.

 

Für die vierte, verbleibende Wildcard ist Turnierdirektor Michael Stich in Kontakt mit Mikhail Kukushkin, Braunschweig-Champion 2010 und derzeit Nr. 58 der Weltrangliste. Der 26-jährige Kasache wäre der zehnte Spieler aus den Top 100 der ATP-Weltrangliste, der beim größten Profitennisturnier Niedersachsens startet. Angeführt wird die Setzliste bisher vom Niederländer Igor Sijsling (Nr. 58). Mit Thomaz Bellucci (Brasilien) ist der Sparkassen-Open-Titelträger von 2012 erneut zu Gast beim BTHC im Bürgerpark, außerdem dürfen sich die Besucher auf die ehemaligen Finalisten Tobias Kamke und Jiri Vesely (Tschechien) freuen. Von den bisher feststehenden 25 Hauptrunden-Akteuren im Einzel standen 18 Profis in ihrer Karriere bereits unter den Top 100 der Welt (Top-Ranking: Paul-Henri Mathieu mit Nr. 12).

 

„Das ist ein ausgesprochen starkes und spannendes Teilnehmerfeld mit einem Mix aus aufstrebenden Nachwuchstalenten und renommierten Routiniers wie Mathieu, Cuevas oder Zeballos. Diese Mischung zeigt sich auch am Altersdurchschnitt von 24,92 Jahren.

 

Zehn Spieler aus den Top 100 der Weltrangliste sind für ein ATP-Challenger-Turnier hervorragend. Ich hoffe sehr, dass wir ähnlich viele deutsche Spieler in der Hauptrunde sehen“, sagt der ehemalige Wimbledonsieger und Sparkassen-Open-Turnierdirektor Michael Stich.

Der sportliche Teil der Sparkassen Open startet am Samstag (28.6.) und Sonntag (29.6.) mit der 32er-Qualifikation, am Montag (30.6.) beginnen die Hauptrunden im Einzel und Doppel. Bericht: BTV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0