Eine deutliche Steigerung zum Vorjahr

Genie Bouchard
Genie Bouchard

NÜRNBERGER Versicherungscup 2014: Turnierdirektorin Sandra Reichel zieht positive Bilanz / WTA-Turnier mit großer internationaler Ausrichtung / Gespräche über langfristige Bindung

Mit dem Erfolg der Kanadierin Eugenie Bouchard ging am Samstag der NÜRNBERGER Versicherungscup 2014 zu Ende. Bouchard gewann das Einzelfinale gegen die Tschechin Karolina Pliskova mit 6:2, 4:6 und 6:3 und sicherte sich ihren ersten Titel auf der WTA-Tour. Damit wurden Erinnerungen an das Vorjahr wach, als die Rumänin Simona Halep in Nürnberg ihren ersten WTA-Erfolg verbuchen konnte und anschließend einen Siegeszug startete, der sie bis auf Position vier der WTA-Weltrangliste führte. „Es scheint, als sei der NÜRNBERGER Versicherungscup ein gutes Pflaster für junge, aufstrebende Spielerinnen“, sagt Turnierdirektorin Sandra Reichel. Die Österreicherin ist mit der zweiten Auflage des mit 250.000 US Dollar dotierten WTA-Damenturniers auf der Anlage des TC 1. FC Nürnberg äußerst zufrieden: „Wir haben uns gegenüber der Premiere im vergangenen Jahr in vielen Punkten verbessert, was uns auch die Spielerinnen und Zuschauer bescheinigt haben.“ Rund 17.000 Tennisfans sind an den Valznerweiher gepilgert und damit rund 4.000 mehr als 2013. „Unser Ziel von 20.000 Zuschauern hätten wir wohl erreicht, wenn Angelique Kerber oder eine andere Deutsche ins Finale vorgedrungen wäre.“

 

Auch Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, zieht eine positive Bilanz: „Wir haben bei bestem Wetter Weltklasse-Damentennis und eine tolle Atmosphäre am Valznerweiher erlebt.“ Der Umbau der Anlage mit einem zweistöckigen Zelt als zentraler Anlaufstelle – im Erdgeschoss ein öffentliches Restaurant, in der ersten Etage der VIP-Raum – und einem neu gestalteten Eingangsbereich hat sich vollauf bewährt. „Die Fans sind nach wie vor hautnah am Tennisgeschehen und können auch zwischen den Matches viel erleben“, erklärt Reichel das neue Konzept. Mit LOTTO Bayern und NCP engineering haben zwei neue Premiumpartner das Turnier maßgeblich unterstützt und es als Plattform für zahlreiche Aktivitäten genutzt. Auch die Veranstaltungen rund um das Turnier waren ein voller Erfolg, allen voran die Players Party im Historischen Rathaus. „Dieser Abend hat das Event vom vergangenen Jahr noch getoppt“, schwärmt Reichel. „Alle Spielerinnen haben sich verkleidet und mit viel Spaß das Motto Sommernachtstraum verwirklicht.“ Bilder der Players Party sind um die ganze Welt gegangen. Überhaupt ist die internationale Ausrichtung des Turniers ein wesentlicher Faktor im Turniermarketing und somit auch für die Stadt Nürnberg von großer Bedeutung. Am Finaltag ist eigens ein TV-Team des größten kanadischen Sportsenders TSN in die Frankenmetropole  gereist, um über den Erfolg des nordamerikanischen Sportsuperstars Genie Bouchard zu berichten. Dazu Turnierdirektorin und Veranstalterin Sandra Reichel: „Wir tragen in Nürnberg keine Deutschen Meisterschaften aus, sondern ein internationales WTA-Damentennis-Turnier, das weltweit wahrgenommen wird.“

 

Zur entstandenen Diskussion bezüglich des zweiten WTA-Turniers in Deutschland betont Reichel, „dass wir uns in Nürnberg sehr wohl fühlen, vor allem wegen des Publikums, der Sponsoren und Partner, die uns seit dem ersten Jahr toll unterstützen. Wir werden in den nächsten Wochen Gespräche mit der Stadt und unseren Sponsoren führen und können uns sehr gut vorstellen, uns langfristig an Nürnberg zu binden – wenn die Rahmenbedingungen stimmen.“ Der WTA-Turnierkalender für 2015 wird bei den WTA-Sitzungen in Wimbledon und US Open endgültig fixiert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Beyerlein (Dienstag, 27 Mai 2014 18:20)

    Hallo eine Frage, der Versicherungscup findet aber schon 2015 wieder in Nürnberg statt ?

  • #2

    TiF (Mittwoch, 28 Mai 2014 15:45)

    Servus, wird spätestens zu den US Open bekannt gegeben. VG

  • #3

    Beyerlein (Freitag, 21 November 2014 10:40)

    ist immer noch nichts bekannt zwecks turnier 2015 in nürnberg