Eugenie Bouchard holt beim NÜRNBERGER Versicherungscup 2014 ihren ersten WTA-Titel

Eugenie Bouchard aus Kanada hat den NÜRNBERGER Versicherungscup 2014 gewonnen. Bouchard setzte sich im Endspiel in drei Sätzen mit 6:2, 4:6 und 6:3 gegen die Tschechin Karolina Pliskova durch und gewann damit ihren ersten Titel auf der WTA-Tour.

Und am Ende flogen wieder die Kuscheltiere. Ein Hund und ein Bär waren es dieses Mal, die Eugenie Bouchard nun als Andenken an ihren ersten großen Titel auf der WTA-Tour mit nach Hause nehmen darf. Die Freude über ihren Sieg stand der 20-Jährigen ins Gesicht geschrieben: „Ich habe die ganze Woche gut gespielt, hart trainiert und auch heute wieder gut gekämpft. Der Titel ist ein Meilenstein, mein erstes WTA-Turnier zu gewinnen, war ein großes Ziel von mir.“ Die Stadt Nürnberg und den NÜRNBERGER Versicherungscup wird Bouchard noch lange in Erinnerung behalten. „Ich habe hier meinen ersten großen Titel gewonnen, das ist natürlich sehr speziell. Ich werde nächstes Jahr wieder kommen.“ Finalgegnerin Pliskova war nach der Partie sichtlich enttäuscht, erkannte die knappe Niederlage aber sportlich fair an: „Sie hat heute sehr gut gespielt. Gratulation zum Sieg.“

 

Der mit Spannung erwartete Schlagabtausch hielt, was er versprach. Pliskova begann die Partie wie so oft in dieser Woche mit einer gehörigen Portion Nervosität. Der 22-Jährigen unterliefen viele leichte Fehler, nach verlorenem erstem Satz lag sie auch im zweiten Durchgang bereits mit 2:4 zurück. Bouchard konnte diesen Vorsprung jedoch nicht in den Sieg ummünzen, da ihr selbst plötzlich einige Fehler unterliefen und Pliskova im Laufe der Partie immer stärker wurde. Die Folge war ein dritter, entscheidender Durchgang, in dem Bouchard ihre ganze Klasse zeigte und nach knapp zwei Stunden ihren ersten Matchball mit einer krachenden Vorhand verwandelte.

 

Bouchards Finalsieg erinnert ein wenig an den Erfolg von Simona Halep bei der Premiere im vergangenen Jahr. Auch die Rumänin feierte in Nürnberg ihren ersten Titel auf der WTA-Tour und zauberte im Anschluss an das Turnier grandiose Leistungen am Fließband auf den Platz, die sie bis auf Platz Vier der Weltrangliste brachten. Senkrechtstarterin Bouchard könnte ähnliches gelingen – viele Experten bescheinigen ihr eine goldene Zukunft. 

Das Finalergebnis im Einzel am Samstag, 24. Mai 2014

Karolina Pliskova (CZE) – Eugenie Bouchard (CAN) 2:6, 6:4, 3:6

Kommentar schreiben

Kommentare: 0