Kerber gewinnt Auftaktmatch in Nürnberg

Am Mittwoch spielen fünf Deutsche: Kerber, Friedsam, Pfizenmaier, Beck und Barthel

31 Grad zeigte das Thermometer, als Angelique Kerber und Marina Erakovic am Dienstag um 14.00 Uhr den Center Court des NÜRNBERGER Versicherungscup betraten. Dass das letzte Erstrundematch des NÜRNBERGER Versicherungscups aber keine heiße Angelegenheit wurde, lag am Auftritt der an Nummer 1 gesetzen Deutschen. Angelique Kerber hatte das Geschehen beim 6:4 und 6:2-Erfolg über die Neuseeländerin jederzeit im Griff

Noch mehr als über einen perfekten Turniereinstand freute sich Kerber jedoch über ihren körperlichen Zustand: „Ich bin wieder absolut schmerzfrei.“ Nun hofft sie auf noch möglichst viele Matches im Laufe der Turnierwoche als perfekte Vorbereitung auf die French Open. Das nächste Match Kerbers ist bereits terminiert: Am Mittwoch um 14.00 Uhr geht es gegen die deutsche Wildcard-Spielerin Anna-Lena-Friedsam. Was die Nummer 112 der aktuellen Weltrangliste gegen die Weltranglistenneunte erwartet, weiß sie selbst kaum einzuschätzen: „Ich kenne Angie bislang nur aus dem Fernsehen.“

 

Im Anschluss spielt Dinah Pfizenmaier gegen die Französin Caroline Garcia um den Einzug ins Viertelfinale, ehe erneut ein deutsches Duell auf dem Programm steht: Annika Beck gegen Mona Barthel lautet am Mittwoch das Match des Tages beim NÜRNBERGER Versicherungscup (Beginn: nicht vor 17.30 Uhr).

 

Die Ergebnisse von Dienstag, 20.05.2014

Alison van Uytvanck (BEL) – Karolina Pliskova (CZE) 6:7, 3:6

Angelique Kerber (GER) – Marina Erakovic (NZL) 6:4, 6:2

Karin Knapp (ITA) – Polona Hercog (SLO) 6:3, 6:3

Kurumi Nara (JPN) – Yaroslava Shvedova (Kaz) 4:6, 2:6

Anastasia Rodionova (AUS) – Eugenie Bouchard (CAN) (noch nicht beendet)

Kremen (BLR)/Vrljic (CRO) – Olaru (ROU)/Peer (ISR) 0:6, 5:7

Date-Krumm (JPN)/Garcia (FRA) – Aoyama (JPN)/Klemenschits (AUT) 7:6, 6:2

Kalashnikova (GEO)/Piter (POL) – Pekhova (BLR)/Zander (GER) 6:4, 6:0

Barrois (GER)/Daniilidou (GRE) – Gamiz (VEN)/Garcia Vidagany (ESP) 6:1, 4:6, 10:7

Kommentar schreiben

Kommentare: 0