Mayer unterliegt Ferrer im Achtelfinale

Florian Mayer ist als letzter deutscher Tennisprofi bei den Australian Open ausgeschieden.Der Weltranglisten-37. aus Bayreuth unterlag im Achtelfinale David Ferrer (Spanien/Nr. 3) nach 2:55 Stunden 7:6 (7:5), 5:7, 2:6, 1:6. Mayer stand in Melbourne erstmals in seiner Karriere in der Runde der besten 16 Spieler.

In der TennisBase Oberhaching wird sich Mayer nun auf die kommende Aufgabe vorbereiten - die Davis Cup-Partie gegen Spanien in Frankfurt (31.1.-2.2.). Ein neuerliches Treffen mit Ferrer wird es dort wohl nicht geben: "Ich habe ihn gefragt, ob er spielen wird, er hat das verneint", erklärte Mayer nach dem Match.

 

Auch für Johannes Härteis ist das Grand Slam-Turnier beendet - zumindest im Einzel. Der Franke unterlag in der ersten Runde des Juniorenturniers dem Franzosen Quentin Halys 4:6, 2:6. Im Doppel hat Härteis dagegen die zweite Runde erreicht - an der Seite des Italieners Filippo Baldi schlug er das australische Duo Bourchier / Nolan 6:3, 2:6 und 10:1. Bericht: BTV

Foto: Hasenkopf

Kommentar schreiben

Kommentare: 0