Mayer bleibt kühl in der Hitze von Melbourne

Florian Mayer, Profi der TennisBase Oberhaching, ist nach einem Marathon-Match in der Mittagshitze von Melbourne in die dritte Runde der Australian Open eingezogen.

Der Weltranglisten-37. aus Bayreuth gewann bei 40 Grad im Schatten gegen Michail Juschni (Russland/Nr. 14) 6:4, 3:6, 6:3, 3:6, 6:3. Nach 3:06 Stunden verwandelte Mayer seinen dritten Matchball.

 

In der Runde der besten 32 Spieler trifft der 30-Jährige entweder auf den Polen Jerzy Janowicz, Nummer 20 der Setzliste. Beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres hat Mayer in neun Anläufen bislang noch nie die zweite Woche erreicht.

 

Neben Mayer hat aus deutscher Sicht nur noch Qualifikant Michael Berrer (Stuttgart) am Donnerstag die Chance, in die dritte Runde der Herren-Konkurrenz einzuziehen. Ursprünglich standen zehn deutsche Tennisprofis im Hauptfeld der Australian Open. Bericht: BTV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0