Volltreffer! 1. Kinder- und Jugend-Tennis-Stammtisch sorgt für eine volle Halle und strahlende Gesichter

Franco Viglione, Inhaber des Arnsteiner Restaurants MondoMio, sorgte für Tennis-Spaß und leckere Pizza.
Franco Viglione, Inhaber des Arnsteiner Restaurants MondoMio, sorgte für Tennis-Spaß und leckere Pizza.

ATC lädt künftig monatlich zum Tennis-Spaß ein

 

Arnstein, 14. November 2013:  Das ging ja gut los! Der erste Tennis-Stammtisch sorgte für strahlende Gesichter und eine volle Halle am vergangenen Sonntagnachmittag. 15 Kinder und Jugendliche aus Arnstein und Umgebung waren der Einladung zum kostenlosen Tennis-Training gefolgt und erlebten einen tollen Nachmittag mit Spiel und Spaß unter Anleitung der ATC-Trainer Franz Bezjak und Ernst Hümmer.

Möglich wurde dieses kostenfreie Angebot durch die großzügige Unterstützung von Franco Viglione, Inhaber des Restaurants MondoMio in Arnstein. „Ich habe nach einer längeren Pause durch die positive Ansprache des ATC wieder den Spaß am Tennis gefunden und ich freue mich mit dieser Aktion den Kindern etwas von meiner Freude weiter zu geben.“ Und Spaß hatten die Kinder bei Training und Wettkampfspielen ohne Zweifel – erst recht als Franco Viglione zum Abschluss der zwei Stunden mit riesigen Pizzen die hungrigen und müden Tennisspieler und ihre Eltern überraschte.

 

ATC-Vorstand Detlef Sieverdingbeck dankte Franco Viglione, Spielern und Trainern für ihr Engagement. „Wir wollen neue Wege gehen, Vereinsübergreifend denken und den Spaß an diesem tollen Sport in den Vordergrund stellen. Nur so beleben wir die Jugendarbeit und das Interesse. Deshalb sind auch Nicht-Vereinsmitglieder und Anfänger herzlich willkommen!“ So soll der Tennis-Stammtisch dank Sponsoren künftig einmal im Monat angeboten werden. Ein Anfang ist gemacht, der nächste Tennis-Stammtisch findet bereits wieder am 8. Dezember von 15-17 Uhr statt. „Wenn der Tennis-Stamtisch gut läuft, bieten wir so was vielleicht auch für interessierte Erwachsene an – egal ob Anfänger oder Hobby-Spieler“, denkt Sieverdingbeck bereits an das nächste Projekt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0