Toller Tennistag in Eckental-Brand

von Tennis in Franken Fanreporter Rüdiger Fabig

4 deutsche Spieler erreichen Viertelfinale

Youngster und Lokalmatador Robin Kern scheidet leider aus

 

Der Donnerstag war ein toller Tennistag im House of Sports.

In 4 Einzel-Begegnungen auf dem Center-Court standen 5 deutsche Spieler und die begeisterten das zahlreich erschienene Publikum mit fantastischen Ballwechseln und spannenden Matches.

Zunächst dominierte Tim Puetz (6:4; 2:1)den an Nummer 2 gesetzten Ukrainer Nedovyeskov, der allerdings im 2. Satz verletzungsbedingt die Segel streichen musste. Anschließend kam es zum deutschen Duell zwischen unserem Lokalmatador Robin Kern gegen den Routinier Simon Greul. Robin wollte wohl etwas zuviel des Guten und so unterliefen ihm viele Unforced Errors. Auch der Aufschlag kam nicht wie gewohnt, so dass Simon Greul einen deutlichen Sieg (6:1; 6:4) einfahren konnte. Beeindruckend trotzdem die Hammer-Vorhand von Robin, wenn sie kam…

 

Das Highlight folgte dann um 17.30 Uhr vor fast vollen Rängen. Die Nr. 1 der Setzliste Benjamin Becker gegen den Italiener und Linkshänder Andrea Arnaboldi. Nach dem 1. Satz (6:3) sah es nach einem deutlichen Sieg von Benny aus. Der Italiener steigerte sich jedoch zusehenst und begeisterte das Publikum mit unglaublichen Winnerschlägen. So ging der 2. Satz (6:4) verdient an Arnaboldi. Benny ließ sich aber nicht unterkriegen und hielt ebenfalls mit Traumschlägen, wie man sie nicht alle Tage zu sehen bekommt, voll dagegen. Es entwickelte sich eine hochklassige Partie, die Benny Becker letztendlich knapp aber verdient im 3. Satz mit 6:4 für sich entschied.

 

Das letzte Einzel durfte dann Publikumsliebling Dustin Brown gegen den Belgier Niels Desein bestreiten. Wer Dustin noch nicht live erlebt hat sollte das unbedingt einmal tun.

 

Auch wenn der 3Satz-Sieg (6:2; 5:7; 6:4) etwas eng ausschaut, so dominierte Dustin die Partie nach Belieben. Zum Zungeschnalzen für den Tennisfan sind immer wieder die Zauberschläge, die Dustin produziert. Mit dem Rücken zum Netz durch die Beine mit anschließender Winner-Vorhand. Die traumhaft gefühlvollen Volleys, Volley-Stopp, Volley-Lob. Tennisfan, was willst du mehr?

 

Leider schieden die Mitfavoriten im Doppel Chrsitopher Kas/Andreas Beck recht unglücklich gegen das niederländische Duo van der Duim/Westerhof im Champions Tiebreak aus, als der Stuhlschiedsrichter eine Linienrichterentscheidung beim Stande von 8:8 overrulte und zugunsten der Niederländer entschied. Unser Doppel-Heroe Christopher ärgerte sich zwar, nahm es aber sportlich und gelassen hin, hat er jetzt doch einige Tage mehr Zeit, um seinem Sohn das Fahrradfahren beizubringen.

 

Also Tennisfans, es lohnt sich mal in Eckental vorbeizuschaun. Tolle Atmosphäre, Klasse Tennissport und ein Wohlfühl-Ambiente. Wer dann noch an Rücken leidet dem sei das freundliche Reha-Team von Sandy Scholz empfohlen. Bei ihr kann man sich bereits ab € 20,- einmal richtig durchkneten lassen J.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0