1.Spielrückblick: Junioren Bezirksliga Winter 13/14

(Blogbeitrag Tim Liebler “Frängisch Tennis Blogs”)

 

Die höchste Liga der mittelfränkischen Junioren schreitet langsam voran,Grund genug sich einmal die bisherigen Begegnungen anzuschauen.

Am Samstag traf Der NHTC auf den TSV Altenfurt.Austragungsort für die Junioren Bezirksliga  ist diesen Winter die altebekannte Nürnberg Süd Tennishalle,mit wunderschönen drei Plätzen und dem allseits beliebten Lüfter der alle fünfzehn Minuten einmal so laut bläst,wie er kann.

NHTC:                               TSV Altenfurt

1.Bisch, Tim (1, LK13)

 Maly, Dominik (1, LK7)

 

 

 

 

 

 

2.Poliak, Benjamin(2,LK15)

 Wagner, Tobias (2, LK15)

 

 

 

 

 

 

3.Liebler, Tim (3, LK13)

 Hupp, Yannick (3, LK14)

 

 

 

 

 

 

4.Förtsch, Felix (4, LK15)

 Schnacken, Philip (5, LK16)

 

 

 

Zuerst fanden wie gewohnt die beiden Spiele an Zwei und Vier statt.

Benjamin Poliak und Tobias Wagner lieferten sich an Position zwei ein durchaus sehenswertes Match.Trotz des großen Altersunterschieds,lies sich Benjamin nicht von der starken Vorhand seines Gegners beeindrucken und kämpfte sich,auch nach einem 3:6 im ersten,im zweiten Satz durch viel Einsatz in den Tiebreak,den er dann jedoch knapp verlor.

Poliak Benjamin 3:6 6:7 Wagner Tobias.

 

An Position Vier begann gleichzeitig die Partie zwischen Felix Förtsch und Philip Schnacken.Eine sehr solide Begegnung,die der Vierer des NHTC,trotz ein paar Ausrutscher auf der Vorhand,letztendlich deutlich für sich entscheiden konnte.

Endstand: 6:3 6:2

 

Nun betraten die jeweiligen an Eins gesetzten Bisch Tim (LK13) und Maly Dominik (LK7) den Platz.Die Halle staunte nicht schlecht,als Tim Bisch mit dem solidem aggressivem Grundlinienspiel Dominik Malys,mit Leichtigkeit auf einem Niveau mithalten konnte und völlig verdient,nach nur etwa 30 Minuten mit frühen Breaks 5:2 in Führung ging.Maly sichtlich frustriert,wachte jedoch rechzeitig auf und holte sich mit seinem neu endeckten guten,konzentrierten Grundlininenspiel alle Breaks zurück und kämpfte sich bis in den Tiebreak vor.Die eins des NHTC behielt jedoch die Nerven und endschied diesen für sich.Auch im darauf folgenden zweiten Satz,ließ sich Tim Bisch die Butter nicht vom Brot nehmen und holte sich das Match mit 7:6 6:3

 

Das Match,der an drei gesetzten Liebler Tim (NHTC LK13) und Hupp Yannik (Altenfurt LK14),lief relativ aufregungslos ab.Da beide Spieler sich sehr aufschlagstark gaben,blieben größerer Rallies weitesgehens aus.

Liebler Tim 6:4 6:4 Hupp Jannik

 

3:1 nach Einzeln.

 

Jede Mannschaft konnt ein Doppel für sich entscheiden und somit war der Endstand von 4:2 fix.

 

Andere Begegnungen:

 

Der CaM Nürnberg wird seiner Favoritenrolle gerecht und holt sich klar zwei Punkte gegen Neunkirchen Brand.

TC Neunkirchen Brand 1:5 CaM Nürnberg

 

Auch Erlangen kann einen deutlichen Sieg gegen Aussenseiter Herolsberg einholen.

TB Erlangen 5:1 1.FC Herolsberg

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0