Dittelbrunn Open 2013 – Die jungen Wilden kommen

Internationales Herren-Weltranglistenturnier mit 10.000 US$ Preisgeld vom 29.09. - 06.10.2013 im Tennis-Center-Hambach

 

(11.09.2013) Da der Meldeschluss noch nicht verstrichen ist, lassen sich nur recht unverbindliche Aussagen zum Teilnehmerfeld treffen. Allerdings steht jetzt schon fest, dass die „jungen Wilden“ kommen. Es wird eine stattliche Anzahl von Nachwuchsspielern aus der TennisBase in Oberhaching, dem Leistungszentrum aus Niedersachsen und den Trainingszentren aus dem Westen der Republik erwartet. Angeführt wird die Truppe vom Bayerischen Meister dieses Jahres - Matthias Wunner  - der bereits dem Turnierdirektor seine Zusage gegeben hat.

Die TennisBase wird sich ebenfalls nicht lumpen lassen und ihren Heimvorteil nutzen. So kann man davon ausgehen, dass die Doppelsieger des ITF-Jugendturniers in Halle, Johannes Härteis und Sebastian Wagner, ebenso aufschlagen werdenh wie der im Einzelwettbewerb in diesem Jahr in das Junioren Halbfinale von Wimbledon vorgedrungene Maximilian Marterer. Letzterer hatte im vergangenen Jahr genau wie Matthias Wunner das Viertelfinale in Hambach erreichen können und war dort erst nach großem Kampf denkbar knapp in drei Sätzen an dem späteren Turniersieger, Neil Pauffley, gescheitert. Auch mit dem Oberfranken Kevin Krawietz dürfte wieder einmal in Hambach zu rechnen sein.

 

Weitere Stammgäste bei den Dittelbrunn Open wie der ebenfalls ins Viertelfinale 2012 vorgedrungene Friedberger David Thurner oder aber auch Finalist Stefan Seifert könnten den Weg nach Hambach finden. Aus der Region Nordbayern wird mit dem auf Bundesligaerfahrung zurückblickenden Sebastian Wagner vom TC Amberg am Schanzl und natürlich mit Ralph Regus gerechnet.

 

Die Liste der Local Heroes könnte in diesem Jahr erneut der unterfränkische Meister Maximilian Kuhn (TC Heuchelhof) anführen. Weiter wird mit Fabian Knüttel von der TG Schweinfurt zu rechnen sein. Dieser hatte im vergangenen Jahr einen überzeugenden Auftritt in der Qualifikation und spielte sich dort als jüngster Spieler bis in das Finale der Qualifikation. Mit Nicolas Kramer (TG Schweinfurt) und Alexander Masur, ein Eigengewächs aus Dittelbrunn, das für den MTV Bamberg aufschlägt, könnten zwei weitere ambitionierte Spieler aus der Region Schweinfurt antreten.

 

von Thomas Heil / Turnierdirektor Dittelbrunn Open

 

Wir verlosen Dittelbrunn Open 2013 Tickets auf unserer Facebook-Seite Tennis in Franken

Kommentar schreiben

Kommentare: 0