3.Spieltag SC Uttenreuth 2.Tennisbundesliga

Auch im zweiten Saisonspiel kassierte der SC Uttenreuth eine 2:7-Niederlage. Bei der Heimpremiere gegen Gladbach, Tabellenführer der 2. Tennis-Point Bundesliga, zog sich das Team von Andi Kofler aber vor allem in den Doppeln achtbar aus der Affäre.

Wühlbüffel André Stenger ließ im zweiten Satz gegen Malte Stropp einige Chancen liegen, ebenso wie Victor Anagnastopol gegen ATP-Doppellegende Dick Norman. Neuzugang Dennis Bloemke hatte wenig zu bestellen im Duell mit dem starken Ukrainer Nevodyesov. Playing Captain Aui Aumüller verlor letzten Endes vom Ergebnis her zu deutlich versus Jasper Smit. Gut in Form präsentierte sich Sebastian Decoud, der im zweiten Satz gegen Przysiezny (ATP 135) vier Satzbälle nicht nutzen konnte. Zweimal landete seine running forehand nur Zentimeter neben der Linie. Auch Jean Zietsmann spielte eine sehr feine Klinge. Sein Gegner Marcin Gawron musste richtig beißen.

Beim Stand von 0:6 zeigte der SCU dann seine berüchtigte Doppelstärke. Sowohl Decoud/Anagnastopol, als auch Bloemke/Zietsmann siegten 10:8 im Match-Tie. Kurz vor dem Sieg standen auch Aumüller/Stenger. Nach einer undurchschaubaren Schiedsrichterentscheidung mussten die beiden Nebraska-Promoter ihren Kontrahenten Norman/Jasper mit 7:10 zum Sieg gratulieren.

Am nächsten Freitag, 26. Juli, erwartet der SC Uttenreuth den TV Espelkamp-Mittwald. Spielbeginn ist um 13 Uhr. Erhofft werden wieder rund 1000 Schlachtenbummler (s. Interview mit Markus Staudacher; Kamera: Daniel Pfaff).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0