Marterer erreicht Viertelfinale von Wimbledon

Maximilian Marterer (Foto: Hasenkopf)
Maximilian Marterer (Foto: Hasenkopf)

(04.07.2013) Was bei den Männern Tommy Haas verwehrt geblieben ist, hat einen Tag später in der Juniorenkonkurrenz Maximilian Marterer (TV Fürth 1860) geschafft: den Einzugs ins Viertelfinale von Wimbledon.

Gegen den French-Open-Junioren-Sieger Christian Garin (CHI) mußte Marterer am Donnerstag glücklicherweise nicht über die volle Distanz, Garin gab beim Stand von 6:3, 3:2 für den 18-jährigen Fürther auf. In der Runde zuvor hatte Marterer noch genau zweieinhalb Stunden Schwerstarbeit verrichtet, ehe sein 4:6, 7:6(2) und 12:10-Erfolg über den Italiener Stefano Napolitano feststand. Nun geht es gegen den an Nummer 4 gesetzten Serben Laslo Djere um einen Platz im Halbfinale. 

Marterer ist der letzte Deutsche im Feld der Juniorenkonkurrenz. Tags zuvor hatte sich Johannes Härteis (1. FC Nürnberg) durch ein 3:6, 5:7 in der zweiten Runde gegen den Italiener Gianluigi Quinzi aus dem Turnier verabschiedet. Und der hoch gehandelte Hamburger Alexander Zverev musste sein Achtelfinalmatch gegen US-Boy Stefan Kozlov bei 6:1, 4:6 und 0:6  im dritten Satz vorzeitig beenden.

Auch im Doppel ist Marterer noch im Rennen. An der Seite des Österreichers Luca Miedler ist heute in der zweiten Runde das Match gegen Kyle Edmund (GBR) und Frederico Ferreira Silva (POR) angesetzt. Das britisch-portugiesische Duo geht von der Papierform als Favorit in die Partie - es ist an Nummer 1 gesetzt. 

Bericht/BTV

Kommentar schreiben

Kommentare: 0