100 Meldungen für TC Forchheim Cup

 

TENNIS: Noch drei Tage bis Meldeschluss

 

Schon jetzt ist die Zahl von 100 Meldungen für das kommende Turnierwochenende in Forchheim geknackt. Täglich kommen etwa acht bis zehn neue Meldungen dazu. Vorjahressiegerin Imke Küsgen hat angekündigt, zur Titelverteidigung zu kommen.

 

Beim Forchheimer Tennisturnier, welches am kommenden Donnerstag mit der Qualifikation der Damen (11. TONI Open 2013) und Herren (14. TC Forchheim-Open 2013) beginnt, kündigt sich eine hohe Beteiligung an. Eine Woche vor Turnierbeginn lag die Teilnehmerzahl bereits bei 103 Meldungen. Bis zum Erscheinen dieses Berichtes dürften weitere 20 Meldungen hinzugekommen sein. Damit könnte die Hoffnung der Verantwortlichen beim TC Forchheim und von Turnierleiter Gernot Heinzel in Erfüllung gehen, dass in diesem Jahr auf der Anlage am Krankenhaus und auf den Plätzen der SpVgg Jahn eine Rekordbeteiligung zu vielen, guten Spielen führt.

Waren es zu Anfang der Meldephase mehr die ältere Jugend der bayrischen Kader, die meldeten, tauchen inzwischen die arrivierten deutschen Spielerinnen und Spieler der Verbands-, Landes- und Regionalligen in den Feldern auf.

So ist bei den Damen ganz vorne dabei Iva Primorac (TC Wolfsberg Pforzheim – DTB 43), die mit ihrer Damenmannschaft in der Regionalliga Südwest vorne mitspielt und zuletzt die 21. offenen Würzburger Damentennismeisterschaften um die s’Oliver Trophy souverän gewonnen hat. Erneut gemeldet hat, im letzten Jahr im Halbfinale gegen die spätere Titelgewinnerin Imke Küsgen ausgeschieden, Lisa Brinkmann (TC Olympia Lorsch – DTB 63). Sie spielt in Lorsch mit der Damenmannschaft in der Hessenliga. Und ganz kurzfristig hat sich Imke Küsgen, als Titelträgerin natürlich in Forchheim besonders gern gesehen, bei der Turnierleitung gemeldet und ihr Kommen angekündigt. Küsgen (ETUF Essen – DTB 32) spielt 1. Bundesliga und hat dort, auch wenn ihr Team nur Platz 6 belegt aktuell eine gute 5:1 Siegbilanz. Über die vergangenen 12 Monate sieht das bei 47 Spielen mit 40 Siegen noch deutlich souveräner aus. Die Forchheimer Zuschauer können sich auf eine erfahrene und technisch versierte Spielerin freuen, die sicher wieder weit vorne erwartet werden darf. Als vierte Spielerin aus den deutschen TOP 100 steht Nora Riedmers (Rochusclub Düsseldorf – DTB 93), in der zweiten Bundesliga spielend und auch vom letzten Jahr in Forchheim bekannt, für das Quartett, was derzeit das Damenfeld anführt. Der Cut, um ins Hauptfeld zu kommen liegt bereits jetzt unter DTB 200, was es in der Form bisher in Forchheim noch nicht gab.

Die Herren sind noch etwas zögerlicher bei den Meldungen, aber dort wird erfahrungsgemäß in den letzten zwei Tagen, wenn das letzte Spielwochenende vorbei ist, von den besseren Spielern gemeldet. Momentan liegt Lorenz Ilg (GW Luitpoldpark München – DTB 163) im Teilnehmerfeld vorne. Lorenz ist Spitzenspieler der Herrenmannschaft in der Bayernliga und hat bei 61 Spielen in den letzten 12 Monaten respektable 43 Siege aufzuweisen. Ob er von Stefan Göllner (TC Bamberg – DTB 287) im Laufe des Turniers zu einem bayrisch-fränkischen Duell gefordert werden wird, wird die Auslosung zeigen. Auch Göllner war bereits letztes Jahr in Forchheim am Start und vertritt seinen Club als Nummer zwei in der Bayernliga. Dort steht er mit den Herren nach fünf von sieben Begegnungen auf einem guten vierten Tabellenplatz. Es darf mit Spannung erwartet werden, was passieren wird, wenn er in die Halbfinalrunde oder gar ins Finale kommt, da er dann seinem Club für das Spiel gegen Tabellennachbarn Amberg am Schanzl nicht zur Verfügung stünde.

Für die Mitglieder des TC Forchheim wird die kommende Woche wieder ereignisreich und für alle Helfer mit viel Arbeit gefüllt sein. Der Terminplan sieht nach wie vor vor, dass die Qualifikation der Damen und Herren am Donnerstag, den 27. Juni, beginnt und die Hauptfelder (je 32 Spieler) am Freitag, 28. Juni gespielt werden. Viertel- und Halbfinals werden am Samstag, dem 29. Juni zeitgleich mit dem Jugendturnier des BTV für Kinder U9 und U10 in der Leistungs-Kategorie 2 ausgetragen.

Die Finals aller vier Turniere finden am Sonntag, den 30. Juni 2012 statt.

Der Besuch des Turniers ist an allen vier Spieltagen kostenlos. Der Verein und die Spieler freuen sich über zahlreiche, sportbegeisterte Zuschauer, die vielleicht mit ihrer Begeisterung einen bayrischen oder gar fränkischen Spieler ins Finale jubeln.

 

siehe auch:

www.tc-forchheim.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0