Nina Zander kehrt an den Valznerweiher zurück

Ehemalige Nummer 1 des 1. FC Nürnberg erhält Wildcard für Qualifikation des NÜRNBERGER Versicherungscups / Mattek-Sands und Suarez Navarro im Achtelfinale der French Open
(02.06.2013) Nina Zander kehrt an den Valznerweiher zurück. Die 23-Jährige ehemalige Nummer 1 der Damenmannschaft des 1. FC Nürnberg erhält eine Wildcard für die Qualifikation zum NÜRNBERGER Versicherungscup 2013 (08. – 15. Juni). Zander ist ein Kind des Clubs und führte bis 2009 das Damenteam des 1. FCN in der Regionalliga an. Anschließend wechselte sie zum Bundesligisten THC im VfL Bochum, ehe sie sich 2011 dem Nord-Zweitligisten TC BW Halle anschloss. Dort ist Zander nun die Nummer 4 im Damenteam, das vom deutschen Shooting-Star Dinah Pfizenmaier angeführt wird.
Pfizenmaier sorgte jüngst bei den French Open mit fünf Siegen in Folge für Furore und wurde dafür mit einer Wildcard für das Hauptfeld des NÜRNBERGER Versicherungscups belohnt. Unterdessen haben in Paris zwei Teilnehmer des NÜRNBERGER Versicherungscups die Runde der letzten 16 erreicht: die an Nummer 20 gesetzte Spanierin Carla Suarez Navarro und US-Girl Bethanie Mattek-Sands, vor wenigen Wochen Halbfinalisten des Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart. Suarez Navarro kämpft heute gegen die Weltranglistenfünfte Sara Errani (ITA) um den Einzug ins Viertelfinale, Mattek-Sands bekommt es am Montag mit der Russin Maria Kirilenko zu tun.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0