Der TC BW Sulzfeld im Grabfeld geht neue Wege

Zum Frühjahr 2013 stand die Generalsanierung der Sandplätze an. So entschloss sich die Vorstandschaft des TC Sulzfeld zukunftsorientiert in einen Tennis-Force Sandplatz zu investieren, der auch im Winter bespielbar und von der ITF als Wettspielplatz zugelassen ist. Damit kann der Spielbetrieb des Tennisclubs auf einem Platz auch ohne Halle durchschnittlich um rund drei Monate im Jahr verlängert werden. Darüber hinaus ist keine Instandhaltung im Frühjahr oder Herbst notwendig. Finanzierung Insgesamt kostete der Umbau zum Ganzjahresplatz 27000 € und wurde vom BLSV, sowie von der Gemeinde (Sulzfeld) und vom Landratsamt (Rhön Grabfeld) im Rahmen einer vorbildlichen Sportförderung zu ca. 40% bezuschusst. Der Restbetrag wird refinanziert durch Beitragserhöhung, Platzvermietung und geringeren Instandhaltungskosten für die nächsten 20 Nutzungsjahre. Ausblick Die Vorstandschaft des TC Sulzfeld im Grabfeld ist zuversichtlich: Durch den Bau des Tennis Force Freiluftplatzes kann der Sport ganzjährig stattfinden. Außerdem sieht der Tennisclub durch diese Maßnahme eine stabile, vielleicht auch eine steigende Mitgliederentwicklung und es können zusätzliche Einnahmen aus der Platzvermietung generiert werden. Die Gemeinde kann ihr Freizeitangebot erweitern und mit dem neuen Allwetterplatz werben, da. so ein Allwetterplatz schon etwas Besonderes ist. Insgesamt mit dem TC Sulzfeld sind es 9 Vereine in Bayern, (Freiluft) und 6 Vereine (Halle) die einen Tennis-Force Sandplatz erstellt haben. Die unterfränkischen Tennisvereine haben nun die Gelegenheit in greifbarer Nähe einen solchen Platz anzusehen. Info`s unter www.sportas-sport.de oder unter www.btv.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0