Aktuelle Berichte über den fränkischen  Tennissport


Hier veröffentlichen wir kostenlos Berichte von fränkischen Tennisvereinen, Tennisturnieren und Tennisspielern. Kontakt: info@Tennis-in-Franken.de


Weiterhin Weltklassetennis beim NÜRNBERGER Versicherungscup

 

Hauptsponsor NÜNRBERGER Versicherungsgruppe engagiert sich bis 2019 für das WTA-Damentennisturnier auf der Anlage des TC 1. FC Nürnberg / Stadt sichert Unterstützung zu

 

(Nürnberg, 02. August 2016) Der mit 250.000 US Dollar dotierte NÜRNBERGER Versicherungscup wird auch in den kommenden drei Jahren auf der Anlage des TC 1. FC Nürnberg ausgetragen. Das gaben am Dienstag Turnierveranstalterin Sandra Reichel und Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, bekannt. Das WTA-Damentennisturnier am Valznerweiher hat sich seit seiner Premiere im Jahr 2013 fest im Proficircuit etabliert und sich einen hervorragenden Ruf als Karrieresprungbrett für aufstrebende Talente erarbeitet. Die fünfte Auflage des Turniers findet vom 20. bis 27. Mai 2017 statt.

mehr lesen 0 Kommentare

Wochenende der Ernüchterung - TC Bamberg Regionalliga Herren

 

Am vergangenen Samstag standen sich auf der Anlage im Hain der TC Bamberg und der TC Ismaning gegenüber. Dieses Spiel brachte eine absolute Besonderheit mit sich, denn beide Mannschaften traten ausschließlich mit deutschen Spielern an. In der ersten Runde standen sich an Position 2 Daniel Baumann und der Bamberger Mannschaftsführer Andreas Tattermusch gegenüber. Nach furiosem Beginn ging der erste Satz schnell mit 6:1 an den Bamberger, im zweiten Satz konnte sich der Gast zwar ins Match fighten, aber Tattermusch behielt die Nerven und sicherte sich auch Satz 2 mit 6:3.

mehr lesen 0 Kommentare

TC Hallstadt H 55 spielt auch im Jahr 2017 wieder in der Regionalliga

 

Die Mannschaft des TC Hallstadt H 55 spielt auch im Jahr 2017 wieder in der Regionalliga.

 

Mit einem in dieser Höhe überraschenden 7:2 Erfolg in Waldheim bei Dresden hat das Team aus eigener Kraft den Klassenerhalt geschafft.

 

Herzlichen Glückwunsch zum erreichten Saisonziel!

 

0 Kommentare

Sensation im Hain - TC Bamberg Herren Regionalliga

 

Am vergangenen Wochenende gab es für etliche Tennisbegeisterte wieder Spitzentennis im Hain zu sehen. Vor heimischer Kulisse ging es für die Mannschaft vom TC Bamberg am Samstag gegen München und am Sonntag gegen Rosenheim. Ein besonderes Highlight tat sich schon vor Spielbeginn auf, als München tatsächlich mit ihrem Spitzenspieler & deutschem Daviscup Spieler Cedrik Marcel Stebe die Anlage betrat. So ging es vor gut gefüllten Rängen und bei angenehmen Sommertemperaturen in die erste Runde der Einzel.

 

 

Dort mussten sich nach starkem und wie immer vorbildlichem Einsatz, Starke und Schmitt knapp geschlagen geben. Durch einen engen und sehr wichtigen Sieg im Matchtiebreak (10:6), sicherte Teamkapitän Andi Tattermusch den ersten Punkt für Bamberg. In der anschließenden zweiten Runde musste sich Strickroth im Spitzeneinzel gegen Stebe letztendlich klar geschlagen geben, konnte aber durch kämpferischen Einsatz gegen den ehemaligen Weltklassespieler überzeugen und wird dieses Match bestimmt noch lange in Erinnerung behalten. Auch der an Position 5 startende Max Hofmann musste sich nach couragierter Leistung und intensiven Ballwechseln gegen den Münchner Malobicky geschlagen geben. Den zweiten Punkt für Bamberg sicherte der an Position 3 aufschlagende Stefan Göllner. Mit einer hervorragenden Vorstellung bezwang er seinen Gegner wie Tattermusch zuvor ebenfalls mit 10:6 im Matchtiebreak. So hieß es nach den Einzeln Bamberg 2, München 4.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Talent bewiesen: 17jährige Anna Kalinskaya gewinnt 9. Schönbusch Open

 

Aschaffenburg, 18.07.2016. Der Longline-Ball von Dalila Jakupovic aus Slowenien segelte ins Aus und damit stand die erst 17jährige Russin Anna Kalinskaya als Siegerin der 9. Schönbusch Open – den internationalen bayerischen Meisterschaften der Damen beim TC Schönbusch Aschaffenburg - fest. Mit 6:3, 2:6, 6:2 siegte sie in einem Finale, welches von vielen Fehlern geprägt war. Dabei reichte dem russischen Nachwuchstalent gegen Jakupovic eine durchschnittliche Leistung, da die Slowenin selten an ihr druckvolles und variantenreiches Spiel aus dem Halbfinale heranreichte.

 

mehr lesen 0 Kommentare